Empowerment – Initiierung von Beteiligung für Geflohene Menschen

Im Januar 2017 startete bei uns im Stadtteilzentrum Pankow das Projekt „Empowerment“.
Es hat das Ziel, in einer ersten Phase den Bedarf oder die Wünsche von geflüchteten Menschen mittels einer Umfrage zu erheben. Wir wollen von den Menschen hören, welche Angebote sie selber als wichtig oder fehlend definieren. Gleichzeitig wollen wir sie dazu ermutigen, sich für sich selbst einzusetzen und ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wieso es Sinn macht sich zu engagieren und vor allem wie oder wo.

Momentan ist die Erprobungsphase der Umfrage, wir gehen in die Unterkünfte oder treffen uns mit Geflohenen hier im Stadtteilzentrum und interviewen sie. Im Mai finden erste Veranstaltungen statt, worüber wir zeitnah informieren werden.

Bei Anregungen, Informationen oder Fragen können Sie sich gern an uns wenden.

Ansprechpartnerin: Andrea Plamper, empowerment[at]stz-pankow.de, Tel. 030/499 87 09 02

Erste Ergebnisse der Umfrage sind Leitet Herunterladen der Datei einhier in der Power-Point-Präsentation einsehbar.

____________________


Weitere Angebote für Geflüchtete im Haus:

Sozialberatung (in Arabisch und Kurdisch)
Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe beim Ausfüllen von Formularen brauchen, helfen wir Ihnen gern!
Wer: Faryna Aziz
Wo: Bücherstube
Wann: jeden 3. Mittwoch im Monat, 11 bis 13 Uhr (26.7./23.8./27.9./25.10./22.11./20.12)

الاستشارات الاجتماعية

الاستشاره بااللغتين العربية والكردية

إذا كان لديك أسئلة أو تحتاج مساعده في ملئ الاستمارات، نحن نقوم بمساعدتك

( م )Faryna Aziz

متى ; مرة واحده في الشهر

يوم الاربعاء من الساعة ١١ صباحا الى الساعة ١ ظهرا

٢٦/٧ ٢٣/٨ ٢٧/٩ ٢٥/١٠ ٢٢/١١ ٢٠/١٢

الاستشارة مجانيه

أين ; في مكتبة المركز بنكو


Sprach Café für Alle

كافتريا المحادثة للجميع

یادگیری زبان در کافه تریا برای همه

Wann: Freitag, 17 bis 19 Uhr
Wo: Nachbarschaftscafé
Anmelden: empowerment@stz-pankow.de

____________________

 

Ahmad A. Denno für eedbeeed.de, Omed Arghandiwal für Yaar e.V. und Jacky Talonto für Ipso gGmbH wie Joliba e.V. waren am 29. Juni2017 eingeladen in das Stadtteilzentrum, um an diesem Abend über die Frage zu diskutieren warum sie sich einsetzen für Geflüchtete und warum es wichtig ist, sich für sich selbst zu engagieren. Nachgegangen wurde dabei der Frage nach der eigenen Herkunftsgeschichte und Motivation und wie sie zu ihrer Arbeit in ihren Organisationen kamen. Hier der Video-Link zu einem Ausschnitt aus dem Gespräch.

 

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.youtube.com/watch?v=rM_NQvIMlhA

 

Aktuelles

 
Logos der Förderer des Stadtteilzentrum Pankow