Peer-Beratung – Menschen mit Krisenerfahrung beraten Menschen in Krisen

Peer-Berater_innen, im Sinne von Genesungsbegleiter_innen, nutzen ihre eigene Krisenerfahrung als Ressource und bieten einen lebensnahen Beratungsansatz, der therapeutische und ärztliche Behandlungen ergänzen kann.

Neben Ratsuchenden, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, steht die Peer-Beratung auch Angehörigen offen.

Unser Gesprächsangebot für Erkrankte und Angehörige umfasst:

  • Informationen zu den Krankheitsbildern mit denen die_der Peer-Berater_in Erfahrungen hat (Depressionen, generalisierte Angststörung, Panikattacken und Borderline)
  • Informationen zu kassenfinanzierten Therapie-Möglichkeiten
  • Unterstützung bei der Therapeut_innensuche
  • Beratung und Vermittlung zu Selbsthilfegruppen und anderen Anlaufstellen
  • Motivierung und Aktivierung im Sinne des Empowerments
  • Kooperation und Mitwirkung in Gremien als Vertretung der Betroffenenperspektive

Termine für ein Peer-Beratungsgespräch sind grundsätzlich am 2. und 4. Donnerstag im Monat in der Zeit von 17 bis 18 Uhr möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist in jedem Fall erforderlich!

Ansprechpartnerin: Nora Fieling

Kontakt: peerberatung-kis@hvd-bb.de oder 030 49 98 70 910

Aktuelle Angebote

 
Logos der Förderer des Stadtteilzentrum Pankow